Fachbegriffe/Erklärung

Fachbegriffe/Erklärung

Hier finden Sie eine alphabetische Übersicht über wichtige Fachbegriffe, mit denen Sie im Rahmen Ihrer Erkrankung konfrontiert werden könnten. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Search for glossary terms (regular expression allowed)
Term Main definition
papillär

Warzenförmig.

Zugriffe - 1024
paraneoplastisches Syndrom

Begleitsyndrom einer Tumorerkrankung, das sich nicht über den Raumbedarf eines Tumors oder seiner Metastasen erklärt, sondern auf eine tumorbedingte Freisetzung von sogenannten Mediatoren oder auf die Auflösung von Immunprozessen zurückzuführen ist.

Zugriffe - 1102
parenterale Ernährung

Form der künstlichen Ernährung „unter Umgehung des Darms“, bei der eine hochdosierte Nährlösung über eine Infusion direkt ins Blut verabreicht wird (im Gegensatz zu enteraler Ernährung, bei der Nährstoffe über eine Sonde in den Darm gegeben werden).

Zugriffe - 912
Pathologe

Fachrichtung der Medizin, die sich mit den krankhaften Vorgängen und Strukturen im Körper befasst. Ein Pathologe untersucht zum Beispiel das Tumorgewebe, das bei einer Operation entnommen wurde, um daraus Rückschlüsse auf Art und Umfang der Krebserkrankung zu ziehen.

Zugriffe - 990
Patientenverfügung

Eine Patientenverfügung ist eine schriftliche Willenserklärung für den Fall, dass man im Krankheitsfall nicht mehr entscheidungsfähig ist.  Sie kann als beachtliche Patientenverfügung oder als verbindliche Patientenverfügung formuliert werden. Krankheitssituationen.

Zugriffe - 906
Peritonealkarzinose

Tumorbefall des Bauchfells.

Zugriffe - 1000
Peritoneum

Bauchfell.

Zugriffe - 987
perkutan

Durch die Haut hindurch.

Zugriffe - 937
Port-a-cath System

Ein in das Unterhautfettgewebe implantiertes Kathetersystem, mit dem wiederholt Medikamente oder Nährlösungen in die Vene verabreicht werden können, ohne dass jedes Mal neu eine Armvene punktiert werden muss.

Zugriffe - 1238
Positronen-Emissions-Tomografie (PET)

Modernes computergestütztes bildgebendes Verfahren, mit dem Schnittbilder des Körpers auf der Basis der Messung von Stoffwechselvorgängen erstellt werden. Tumoren und/oder Metastasen weisen meist einen gegenüber gesundem Gewebe erhöhten Stoffwechsel auf und heben sich dadurch in dem tomographischen Bild vom gesunden Gewebe ab.

Zugriffe - 944
Primärtumor

Zuerst entstandene Geschwulst, von der Metastasen (Absiedelungen) ausgehen können.

Zugriffe - 929
Prognose

Vorhersage/Beurteilung über den vermuteten Krankheitsverlauf, die Dauer und den Ausgang einer Krankheit.

Zugriffe - 2235
Progression

Fortschreiten einer (Krebs)erkrankung.

Zugriffe - 886
prophylaktisch

Vorsorglich.

Zugriffe - 935
Protein

Eiweiß.

Zugriffe - 882
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok